Gesundheit und Soziales bei der LVM Versicherung – Ein Konzept für die Agenturen und ihre Mitarbeitenden

    Logo der LVM Versicherung
    Unternehmen
    LVM Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit
    Sitz
    Kolde-Ring 21, 48126 Münster
    Beschäftigte
    Außendienst: bundesweit ca. 2.200 LVM-Vertrauensleute mit 4.400 Mitarbeitern;Innendienst: ca. 3.600 Mitarbeiter in der Unternehmenszentrale in Münster sowie im angestellten Außendienst
    Ansprechpartner/-in
    Anke Holste

„Gesundheit ist unser höchstes Gut“ – dazu gehört nicht nur die körperliche, sondern auch die seelische und geistige Gesundheit.

Dieses Bewusstsein ist fest in der Kultur der LVM Versicherung verankert. Schon vor über 16 Jahren wurde der Bereich „Gesundheit und Soziales“ als fester Bestandteil der Personalarbeit etabliert, der u.a. Gesundheits- und Sozialberatung anbietet. Und auch in der Zukunftswerkstatt – eine Veranstaltungsreihe, bei der sich Kolleginnen und Kollegen aus dem Innen- und Außendienst der LVM zu zukunftsrelevanten Themen austauschen – wurde über Work-Life-Balance, Stress, Burnout und Depressionen lebhaft diskutiert. Zudem haben viele Hilfeanfragen aus den LVM Versicherungsagenturen den Entschluss reifen lassen, ein Projekt mit dem Ziel aufzulegen, eine Gesundheits- und Sozialberatung für die Agenturen und deren Mitarbeitenden, insgesamt 6.000 Menschen, zu etablieren.

Vorab standen viele Fragen und Bedenken im Raum: Ist das Thema psychische Gesundheit/Krankheit im Außendienst tabuisiert? Wie schaffen wir es, den 2.200 Agenturen und deren Mitarbeitenden, die über das ganze Land verteilt sind, flächendeckend qualitativ hochwertige Beratung anzubieten? Werden die Hilfsangebote angenommen, auch bei sehr privaten Themen? Ist die Selbstständigkeit der Agenturinhabenden – bei der LVM Versicherung Vertrauensleute genannt – ein Hindernis? Erreichen wir auch die Mitarbeitenden in den Agenturen?

Der Vorstand der LVM Versicherung ist von dem Nutzen des Projektes überzeugt: Denn neben dem konkreten Hilfeangebot und der daraus resultierenden psychischen Entlastung für jeden Einzelnen, trägt dieses Angebot dazu bei, die Gesundheit, die Zufriedenheit und die Leistungsfähigkeit der Zielgruppe zu erhalten und zu stärken und auch die Attraktivität der Arbeit in den Agenturen (Bindung und Gewinnung von Mitarbeitenden) innerhalb und außerhalb der LVM Versicherung zu erhöhen.

Im Januar 2013 ist das Projektteam gestartet und wird seither wissenschaftlich durch Prof. Martin Klein, Katholische Hochschule/Abteilung Münster, begleitet. Parallel dazu gab es ein Lehrforschungsprojekt durch Masterstudierende der Katholischen Hochschule „Netzwerke in der Sozialen Arbeit – erforschen, leiten, beraten“. Im Rahmen dieses Forschungsprojektes wurden Führungskräfte der LVM Versicherung und Vertrauensleute zu den aktuellen Herausforderungen im Arbeitsleben und möglichen Themen im Bereich Gesundheit und Soziales befragt. Um den Bedarf in den Agenturen besser einschätzen zu können, gab es eine Online-Befragung aller Vertrauensleute zu den Themen Gesundheit und Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben. Ein Ergebnis der Befragung ist, dass sich 82 % der Befragungsteilnehmer vorstellen können, von der LVM Versicherung initiierte Hilfe und Beratung in Anspruch zu nehmen. Ein Resultat, das als klarer Auftrag gewertet werden muss.

Mitte 2014 soll das Hilfenetzwerk für die Agenturen stehen. Mit dem IHR Rehabilitations-Dienst hat die LVM einen starken Partner gefunden, der die hohen Anforderungen an ein solches Hilfenetzwerk erfüllen kann und der die Beratung der Menschen vor Ort übernehmen wird: Langjährig erfahrene und fachlich gut ausgebildete Beraterinnen und Berater in den Regionen mit dem Zugang zu Netzwerken rund um das Thema physische und psychische Gesundheit, Garantie der Schweigepflicht und einer guten Kenntnis der LVM-Kultur. Als Ansprechpartner für den IHR wird im Innendienst im Bereich „Gesundheit und Soziales“ eine Stelle geschaffen, die als Bindeglied zwischen den Agenturen und deren Mitarbeitenden und dem IHR fungieren wird.