NÜRNBERGER betriebliche Gesundheitsvorsorge unter dem Motto: aktiver – gesünder – sicherer

Beginn und Dauer des Projekts

Außenansicht des Business-Towers der NÜRNBERGER Versicherungsgruppe
Außenansicht des Business-Towers der NÜRNBERGER Versicherungsgruppe

Die Planungen zur NÜRNBERGER betrieblichen Gesundheitsvorsorge begannen im Jahr 2010. Offiziell starteten die Aktionen für alle Mitarbeiter 2011 unter dem Motto „aktiver – gesünder – sicherer“ mit einer Gesundheitswoche an der Generaldirektion in Nürnberg sowie einem gleichnamigen Intranet-Auftritt. Seither ist das Thema fest in der Personalpolitik der NÜRNBERGER verankert, ist ganzheitlich ausgerichtet und wird kontinuierlich ausgebaut.

Hintergrund für die Einführung und Zielsetzung

Als Unternehmen mit hoher sozialer Verantwortung setzt die NÜRNBERGER einiges in Bewegung, um die Lebensqualität und das Wohlbefinden ihrer Beschäftigten zu verbessern.

Die Anforderungen in der Arbeitswelt haben sich verändert, beispielsweise durch zunehmenden Zeit- und Leistungsdruck. Hinzu kommt ein Lebensstil, der häufig durch Bewegungsmangel und ungünstige Ernährungsgewohnheiten gekennzeichnet ist. Vor diesem Hintergrund trägt die NÜRNBERGER auf vielfältige Weise dazu bei, das Gesundheitsbewusstsein ihrer Mitarbeiter und Führungskräfte zu schärfen. Das betriebliche Gesundheitsmanagement für alle NÜRNBERGER Konzerngesellschaften beinhaltet den Ausbau von gesundheitsfördernden Programmen inklusive Gesundheitsvorsorge. Ziel ist, die Mitarbeiterbindung und -zufriedenheit zu erhöhen sowie krankheitsbedingte Fehlzeiten zu reduzieren. Damit stellt sich die NÜRNBERGER den Herausforderungen des demografischen Wandels und sichert ihre Position als attraktiver Arbeitgeber.

Beteiligte Partner

Die Aktivitäten der betrieblichen Gesundheitsvorsorge werden vom Bereich Personalwesen gesteuert und mit relevanten Funktionsträgern abgestimmt (u.a. Betriebsärztin, Arbeitssicherheit, Ergonomiebeauftragter, Betriebsrat, NÜRNBERGER Akademie). Ergänzend arbeitet die NÜRNBERGER mit externen Partnern wie der Berufsgenossenschaft, mit Krankenkassen und professionellen Trainern zusammen.

Inhalte

Zur Entwicklung eines umfassenden Maßnahmenpakets wurden fünf Handlungsfelder definiert: Bewegung, Ernährung, mentale Gesundheit, Führung und die Bereiche Ergonomie/Arbeitssicherheit/Medizin. Innerhalb dieses Rahmens sind bereits viele Aspekte im Unternehmen berücksichtigt, um die Gesundheit der Mitarbeiter und Führungskräfte effektiv zu erhalten und zu fördern. Das Spektrum reicht dabei von Sport- und Entspannungskursen der NÜRNBERGER Sportgemeinschaft über gesunde Gerichte in der Kantine inklusive abgestimmter Rezepte im IntraNet bis hin zu individueller ergonomischer Beratung, Erste-Hilfe-Kursen und betriebsärztlicher Betreuung.

Um die Mitarbeiter für verschiedene gesundheitsrelevante Themen zu sensibilisieren und ihnen das gesamte Repertoire nahezubringen, finden regelmäßig Gesundheitstage an der Generaldirektion in Nürnberg, aber auch bundesweit an den Geschäftsstellen statt. Diese Veranstaltung hat immer einen Schwerpunkt, z. B. zuletzt alles, was dem Rücken gut tut. Fester Bestandteil sind Informationsstände, Vorträge und konkrete Präventionsangebote. Außerdem werden Onlinelernprogramme entwickelt und der Belegschaft auf der unternehmenseigenen Bildungsplattform zur Verfügung gestellt.

Eine Auswahl besonders erfolgreicher Angebote

Ein eigenes NÜRNBERGER Fitnessbuch wurde aufgelegt und sämtlichen Beschäftigten im Innen- sowie Außendienst geschenkt. Das Buch beinhaltet Tipps für ein wirksames Fitnesstraining, ein umfassendes Programm isometrischer Übungen und Anregungen für eine gesunde, vollwertige Ernährung. Vieles davon kann im Büro oder im Außendiensteinsatz umgesetzt werden.


Ein Vorzeigemodell sind die intern konzipierten NÜRNBERGER Seminare zur „Erhaltung der Gesundheit und Leistungsfähigkeit“. Im zweitägigen Basisseminar erfahren die Teilnehmer, wie sie ihr Wohlbefinden und ihr Arbeitspotenzial langfristig bewahren können. Sie erlernen Methoden, um herausfordernde Situationen besser zu bewältigen und anhand ihrer persönlichen Werte Strategien zu entwickeln, mit denen sie im Berufsleben zufriedener sind. In einem Vertiefungsmodul wird das Wissen der Basiskurse aufgefrischt sowie erweitert und somit die Nachhaltigkeit des Angebots gewährleistet. Für Führungskräfte gibt es das Seminar in ausgebauter Form: Sie lernen zusätzlich, wie sie die Leistungsfähigkeit ihrer Mitarbeiter positiv beeinflussen und ihnen jegliche Sicherheit sowie Unterstützung geben können.

Seit dem Start im Jahr 2011 haben bereits über 200 Mitarbeiter und 100 Führungskräfte an den Seminaren teilgenommen. Sie sind außerdem Pflichtmodul in der Führungskräfteausbildung.

Nürnberger Gesundheit

Evaluation

Das Gesundheitsangebot wird regelmäßig evaluiert, um es fortwährend zu verbessern und ein hohes Qualitätsniveau zu garantieren. Über das strukturiert eingeforderte Feedback – und auch darüber hinaus – bringen die Kollegen eigene Vorschläge zum Ausbau der Maßnahmen ein, die geprüft und dann je nach Eignung umgesetzt werden. So beispielsweise die mobile Massage: Seit 2012 ist in der NÜRNBERGER Generaldirektion an vier Tagen der Woche ein staatlich geprüfter Masseur direkt vor Ort. Die Gelegenheit, damit Verspannungen entgegenzuwirken, die häufig als Folge von Fehlhaltungen oder auch Stress am Büroarbeitsplatz auftreten, nutzen etwa 120 Mitarbeiter pro Monat.

Das gesundheitsfördernde Programm der NÜRNBERGER sowie dessen sukzessive Erweiterung wurden bislang von den Mitarbeitern sehr positiv bewertet. Der kontinuierliche Ausbau ist durch einen ständigen Ideenaustausch gesichert.