Arbeitgeberrelevante Informationen zu COVID-19

Aus aktuellem Anlass bietet der AGV hier eine laufend aktualisierte Sammlung arbeitgeberrelevanter Informationen zu COVID-19. Sie sollen sich hier einen ersten Überblick zu Themen wie Kurzarbeit und Homeoffice verschaffen können.

Bei weitergehenden Fragen wenden Sie sich bitte an unsere Ansprechpartner in der Rechtsabteilung.

Vorschriften und Regelwerke der einzelnen Bundesländer finden Sie hier.

Verordnung zur Änderung der SchAusnahmV und der CoronaEinreiseV passt die Gültigkeitsdauer des Impf- und Genesenennachweises sowie die Ausnahmen von der Quarantäne für Geimpfte und Genesene an die aktuellen Entwicklungen an.

Am 7. Januar 2022 haben der Bundeskanzler und die Regierungschefs der Länder vor dem Hintergrund der aktuellen Lage einen weiteren Beschluss zu Maßnahmen zur Bewältigung der COVID-19-Krise gefasst.

Aktualisierte Übersicht über Anwendung von § 56 Abs. 1 Satz 4 IfSG in den Ländern.

Kontakte einschränken! Verschärfungen ab dem 28. Dezember 2021

Konsultationsvereinbarungen bis 31. März 2022 verlängert.

Wer morgens auf dem Weg vom Schlafzimmer ins Homeoffice auf der Treppe stürzt, ist gesetzlich unfallversichert.

Konsultationsvereinbarung bis 31. März 2022 verlängert.

Bundestag und Bundesrat haben den Gesetzentwurf zur Stärkung der Impfprävention verabschiedet. Das Gesetz wurde bereits im Bundesgesetzblatt veröffentlicht.

Maßnahmen zur Bewältigung der COVID-19-Krise.

Erneute Verlängerung der Konsultationsvereinbarungen zur Besteuerung des Arbeitslohns von Grenzpendlern während der COVID-19-Krise.