KI 03/2014, 12.03.2014

Der freie Verkehr von Personen, Gütern und Dienstleistungen ist nach Ansicht der Bürger der 28 Mitgliedstaaten die bisher größte positive Errungenschaft der Europäischen Union.

Die Zuwanderung nach Deutschland verkleinert die hier vorherrschende Fachkräftelücke und stabilisiert die öffentlichen Haushalte.

Schon lange nicht mehr blickten die Deutschen mit einer solchen Zuversicht in die Zukunft. Zu diesem Ergebnis kommt die aktuelle Zuversichtsstudie der Allianz für das vierte Quartal 2013.

Die Fluktuation ging im Jahr 2013 auf 4,0 % zurück. Der krankheitsbedingte Ausfall der Mitarbeiter lag im Durchschnitt bei 5,7 % der Soll-Arbeitstage. Die durchschnittliche Anzahl an Krankheitstagen stieg damit leicht.

Die Gesamtbeschäftigung in der Versicherungsbranche ging 2013 um 0,7 % zurück. Die Anzahl der sozialversicherungspflichtig beschäftigten Angestellten im Versicherungsgewerbe verringerte sich um 0,1 %. Größter Versicherungsstandort war und bleibt München.