KI 06/2014, 16.06.2014

Ankündigung

Ab Juli 2014 kommt „vis a vis“ und die Sozialpolitischen Kurzinformationen (KI) werden eingestellt.

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

mit dieser Ausgabe halten Sie die letzten KI in den Händen.

Die KI wurden erstmalig am 31. Januar 1964, damals noch ausschließlich an die Vorstände der Mitgliedsunternehmen, versandt. Aktuell kann jeder interessierte Mitarbeiter eine Ausgabe der KI beziehen oder auf der Homepage lesen.

In der ersten Ausgabe ging es um das Thema Tarifpolitik. Zudem wurde über die Erhöhung der Mitgliedsbeiträge für die DAG-Mitglieder berichtet. In diesem Zusammenhang wurden auch die Mitgliedsbeiträge aller drei Gewerkschaften DAG, HBV und DHV veröffentlicht. Ein weiteres Thema war die Vorstellung eines Gutachtens über die Ursachen des Krankenstandes. Abschließend wurde die Beitragsbemessungsgrenze in der Rentenversicherung für das Jahr 1964 präsentiert. Diese lag bei 13.200 DM und sollte im Jahr 1965 auf 14.400 DM ansteigen. Über viele Themen von damals wurde immer wieder bis heute in den KI berichtet.

Ab Juli 2014 startet der AGV mit einer neuen, alle zwei Monate erscheinenden Publikation, der „vis a vis“. Die „vis a vis“ wendet sich an die „Kunden“ des AGV vom Personalvorstand bis zum Personalreferenten, schlicht an alle, die mit dem AGV „zu tun“ haben bzw. die sich für seine Arbeit interessieren. Inhaltlich werden wir in aller Kürze „Neues“ über Menschen, Trends und Meinungen aus der Branche und für die Branche berichten.

Sollten Sie die KI in der Vergangenheit persönlich erhalten haben, werden wir Ihnen in Zukunft die „vis a vis“ alle zwei Monate als Printversion zusenden. Für alle anderen besteht die Möglichkeit, ein kostenloses Abo unter Angabe ihrer Kontaktdaten unter Opens window for sending emailvisavis@remove-this.agv-vers(dot)de zu bestellen.

Wir sagen danke für Ihr langjähriges Interesse und freuen uns auf die nächsten Jahre mit Ihnen und der „vis a vis“.

Ansprechpartner: