Kommentar der Tarifverträge für die Private Versicherungswirtschaft

Titelblatt des Kommentars zu den Tarifverträgen für die Private Versicherungswirtschaft
Titelblatt des Kommentars zu den Tarifverträgen für die Private Versicherungswirtschaft

Aufgrund seines breiten Anwendungsbereichs hat der Flächentarifvertrag eine zentrale Bedeutung für die sozialen Verhältnisse in der Versicherungswirtschaft. Auf 95 % der 215.000 Arbeitsverhältnisse in der Assekuranz werden die Tarifverträge für die private Versicherungswirtschaft angewendet. Ein Grund für diesen hohen Verbreitungsgrad dürfte sein, dass die Versicherungs-Tarifverträge im Unterschied zu vielen anderen Branchen-Tarifen sehr schlank gehalten sind und den Unternehmen weitreichende Möglichkeiten geben, unternehmens- und betriebsspezifische Lösungen zu entwickeln.

Da gerade ein schlankes Regelungswerk im Sinne der Erzielung von Rechtssicherheit der Erläuterung bedarf, wird der Tarifvertrag von der Geschäftsführung des Arbeitgeberverbandes kommentiert. In die Kommentierung fließen sowohl die Hintergründe der tarifvertraglichen Regelungen als auch die praktischen Erfahrungen der den Tarifvertrag anwendenden Versicherungsunternehmen ein. Etwaiges Konfliktpotenzial im Bereich der Tarifanwendung soll hierdurch möglichst minimiert werden.

Im vergangenen Berichtszeitraum ist die 9. Auflage des bewährten Kommentars erschienen (Stand 1. Oktober 2013). Mit der Neuauflage werden alle Änderungen der Rechtslage seit 2009 berücksichtigt und der Kommentar wurde insgesamt weiterentwickelt. Er dient damit dem Praktiker, ob Arbeitsrichter oder Führungskraft, Mitarbeiter der Personalabteilung, Rechtsanwalt oder Betriebsrat in bewährter Weise als wertvoller Ratgeber.