„Alles, was gut tut“ – Gesundheitstage 2019

    Logo der Nürnberger Versicherungsgruppe
    Unternehmen
    NÜRNBERGER Versicherung
    Sitz
    Ostendstraße 100, 90334 Nürnberg
    Beschäftigte
    über 4.300 Mitarbeiter
    Ansprechpartner/-in
    Kerstin Catak, Günter Diestler, Jeanette Wilbrand

Beginn und Dauer des Projekts

Die Planungen begannen im Mai 2019. Die Gesundheitswoche fand vom 7. bis 11. Oktober 2019 statt.

Hintergrund und Zielsetzung

Frühstücksteller mit Ei und Omelett

Das betriebliche Gesundheitsmanagement ist ein wichtiger Bestandteil der NÜRNBERGER Firmenphilosophie. Eine qualifizierte, motivierte und leistungsbereite Belegschaft wird als wesentlicher Faktor für den nachhaltigen Unternehmenserfolg gesehen. Die NÜRNBERGER trägt Verantwortung für die Gesundheit ihrer Mitarbeitenden. Deshalb steht das Thema betriebliches Gesundheitsmanagement seit vielen Jahren ganz oben auf der Agenda.

2011 startete die NÜRNBERGER mit ihrer ersten Gesundheitswoche sowie einem Auftritt im Intranet. Seitdem hat sich einiges getan: Drei Mitarbeiter kümmern sich inzwischen ausschließlich um das Thema. In den Feldern Bewegung, Ernährung, Mentale Gesundheit, Führung und Ergonomie/Arbeitssicherheit/Medizin wurden für die Mitarbeiter vielfältige Angebote entwickelt. Das heutige Spektrum reicht von Sport- und Entspannungskursen im hauseigenen Bewegungsraum über gesunde Gerichte in der Kantine inklusive abgestimmter Rezepte im Intranet bis hin zu individueller ergonomischer Beratung, Erste-Hilfe-Kursen, Massagen, Grippeschutzimpfung und betriebsärztlicher Betreuung. Außerdem bietet die interne Personalentwicklung Seminare zu Stressbewältigung und Achtsamkeit an. Die Gesundheitstage finden regelmäßig alle ein bis zwei Jahre statt.

Projektbeschreibung

2019 wurde den Mitarbeitern die Möglichkeit gegeben, sich an den Gesundheitstagen umfassend mit allen drei Themenbereichen der Gesundheit – Bewegung, Ernährung und Mentale Gesundheit – auseinanderzusetzen. 2019 stand daher unter dem Motto „Alles, was guttut“.

Verteilt über eine Woche hatten die Mitarbeiter die Gelegenheit, an unterschiedlichsten Programmpunkten und nebenbei an einem Gewinnspiel teilzunehmen. Denn: Wurden zwei Angebote während den Gesundheitstagen wahrgenommen, landeten die Namen der Mitarbeiter automatisch in der Lostrommel. Zu gewinnen gab es dabei unter anderem einen Gutschein für ein Wellness-Wochenende, einen Smoothie-Maker oder einen Soda-Streamer u. v. m.

Für jeden der drei Themenbereiche gab es die Möglichkeit, Vorträge anzuhören, an Workshops oder Schnupperkursen teilzunehmen sowie verschiedene Analysen durchzuführen. Drei Vorträge wurden in Form von Webkonferenzen an die Außenstandorte übertragen.

Bewegung

Bewegung im Alltag fällt häufig schwer, vor allem bei Berufen mit überwiegend sitzender Tätigkeit. In dem Vortrag „Topfit mit minimalem Aufwand“ von Thomas Eberl war es daher das Ziel aufzuzeigen, wie man durch minimale Veränderungen im Tagesablauf Bewegung in den Alltag bekommt und damit zu mehr Fitness gelangt. Zusätzlich wurden zahlreiche Schnupperkurse und Workshops angeboten, die beispielsweise die Rückengesundheit in den Fokus stellten. Nicht zuletzt gab es die Gelegenheit, eine Analyse zur Körperzusammensetzung (BIA-Messung) sowie eine Messung der sensomotorischen Fähigkeiten (Posturomed) durchführen zu lassen.

Ernährung

Der Vortrag „Gesund und leistungsfähig durch optimierte Ernährung“ stellte einfache Grundprinzipien der Ernährung in den Mittelpunkt und wie diese auch alltagstauglich angewendet werden können. Die Zuhörer setzten diese Tipps im Anschluss sofort in der hauseigenen Kantine um. Dort gibt es neben einer ausgewogenen und abwechslungsreichen Speisekarte (in der vegetarische und vegane Gerichte einen großen Anteil haben) die Möglichkeit, sich Gerichte individuell aus verschiedenen Komponenten zusammenzustellen. Salatbar und Fruchttheke runden das Angebot ab.

Mentale Gesundheit

Unter dem Thema „Mentale Gesundheit“ ist nicht nur Entspannung zu verstehen. Daher war es für die NÜRNBERGER wichtig, neben den Workshops und Schnupperkursen zu diesem Thema (wie bspw. Yoga und Qi Gong) auch weitere Aspekte aufzugreifen. Hierfür wurden in zwei Vorträgen die Themen „Burnout-Prophylaxe“ und „gesunder Schlaf“ behandelt.

Zusätzlich zu den Vorträgen und Kursen wurden an zwei Schwerpunkttagen zahlreiche Informations- und Aktionsstände im Foyer der Firmenzentrale aufgebaut. Von 11 bis 14 Uhr konnten sich die Mitarbeiter über alle Angebote rund um das Gesundheitsmanagement, die Gesundheitstage und allgemeine Tipps im Rahmen der Gesundheit informieren. Das Highlight stellte dabei das Smoothie-Bike der BKK24 dar. Dieses wurde ausgiebig dazu genutzt, um für sich und die Kollegen einen gesunden und leckeren Smoothie zu erradeln.

Beteiligte Partner

Die HR-Referenten für das NÜRNERBGER Gesundheitsmanagement haben das Projekt zusammen mit der BKK24 und der Betriebsärztin umgesetzt. Weitere interne Kooperationspartner waren die Kollegen des Arbeitsschutzes sowie vom Veranstaltungsservice. Die vielen externen Partner und internen Trainer bereicherten die Gesundheitswoche mit ihrer Fachexpertise.

Auswirkungen und Nutzen

Die Gesundheitstage tragen dazu bei, die Themen und Angebote des betrieblichen Gesundheitsmanagements weiter zu fördern und im Unternehmen zu verankern. Dadurch wird mehr Aufmerksamkeit für die regelmäßigen Anregungen des Gesundheitsmanagements generiert. Durch die Schwerpunktwahl bei den Gesundheitstagen ist es außerdem möglich, die Mitarbeiter umfassender über ein bestimmtes Thema zu informieren und damit zu sensibilisieren. Gesundheitstage haben besondere Breitenwirkung und schaffen durch ihren Aufforderungscharakter einen spielerischen Zugang zu verschiedenen Gesundheitsthemen.