Beschäftigtenstruktur

Gesamtbeschäftigung

Die Gesamtzahl der Mitarbeiter in den Versicherungsunternehmen ist in 2019 auf dem Niveau des Vorjahres geblieben (± 0 %). Bei der Beschäftigungsstruktur ist eine geringe Verschiebungen zu beobachten. Im Innendienst ist ein leichter Anstieg der Mitarbeiterzahl zu verzeichnen (+ 0,3 % bzw. + 500 Mitarbeiter). Die Zahl der angestellten Außendienstmitarbeiter ist dagegen etwas gesunken (- 0,9 % bzw. - 300 Mitarbeiter), die der Auszubildenden ebenfalls (- 0,9 % bzw. - 100 Auszubildende).

Die Zahl der Auszubildenden in den Versicherungsunternehmen ging von 10.700 im Jahr 2019 auf 10.600 zurück. Somit ist die Quote der Auszubildenden in den Versicherungsunternehmen von 5,3 % auf 5,2 % gesunken. Die Anzahl der in den Agenturen finanzierten Ausbildungsplätze ist dagegen gestiegen und zwar von 1.940 auf 2.010 (Vollzeitplätze). Die Ausbildungsquote inklusive der Azubis in den Agenturen blieb weiterhin bei 6,2 %.

Die Fluktuation im Innendienst ist von 5,4 % in 2018 auf 5,6 % in 2019 gestiegen, was vor allem auf die höhere natürliche Fluktuation (Pensionierung, Ausscheiden nach Altersteilzeit usw.) und Kündigungen durch den Arbeitnehmer zurückzuführen ist. In Anbetracht der stabilen Arbeitnehmerzahlen bedeutet das, dass die Unternehmen die Abgänge ausgleichen konnten.