Gesundheit ist Chefsache – Erfolgsfaktor Gesundheit

    Logo der Stuttgarter Versicherungsgruppe
    Unternehmen
    Stuttgarter Lebensversicherung a.G.
    Sitz
    Rotebühlstraße 120, 70197 Stuttgart
    Beschäftigte
    700 Mitarbeiter
    Ansprechpartner/-in
    Hans-Martin Schweizer

Projektbeschreibung

Als Teil des Betrieblichen Gesundheitsmanagements bietet die Stuttgarter zwei besondere Seminare an. „Gesundheit ist Chefsache“ für Führungskräfte und „Erfolgsfaktor Gesundheit“ für Mitarbeiter.

Ziel des Seminars ist es, einen achtsamen und reflektierten Umgang mit dem Thema Gesundheit zu fördern. Die Teilnehmer lernen, den Gesundheitszustand zu stärken, Veränderungen besser wahrzunehmen und diesen lösungsorientiert zu begegnen.

Die beiden zweitägigen Seminare gestalten sich inhaltlich in zwei Bereiche.

Am ersten Tag werden individuelle medizinische Checks durchgeführt. Z. B. :

  • Blutanalyse
  • Ruheumsatzmessung
  • Spirometrie
  • Belastungs-EKG
  • Laktatleistungsdiagnostik
  • Physiotherapie
  • Ernährungsanalyse

Der darauffolgende Tag wird genutzt, um diese Untersuchungen und Ergebnisse tiefgreifend zu verstehen. Hierbei achten die Trainer auf eine ganzheitliche Herangehensweise. Es wird theoretisches Wissen zu den Gesundheitschecks vermittelt, es werden Übungen gemacht, um Körpersignale wahrzunehmen und diesen förderlich zu begegnen. Außerdem finden Einzelmaßnahmen zur Besprechung der Ergebnisse und individuellen Förderung statt.
Bei dem Training für Führungskräfte wird der Fokus nicht nur auf die eigene Gesundheit gelegt. Die Seminarteilnehmer werden dazu angeregt die Kenntnisse in ihren Führungsalltag zu integrieren und die Gesundheit ihrer Mitarbeiter zu fördern.

Arzt mit Stethoskop

Beteiligte Partner

Trainer und Ärzteteam des mas Instituts für ganzheitliches Training.

Auswirkungen im Unternehmen

Durch die verschiedenen Zielgruppen wird für das Thema Gesundheit auf unterschiedliche Weise ein Bewusstsein geschaffen. Einerseits unterstützt das Seminar Mitarbeiter, die sich akut in einer besonderen gesundheitlichen Situation befinden. Andererseits können Führungskräfte das Thema ganzheitlich ins Unternehmen nehmen und unterstützende Maßnahmen in ihr Führungsverhalten einbringen. Durch die Multiplikatorenrolle der Führungskräfte können alle Mitarbeiter von dem Seminar profitierten.