Arbeitgeberrelevante Informationen zu COVID-19

Aus aktuellem Anlass bietet der AGV hier eine laufend aktualisierte Sammlung arbeitgeberrelevanter Informationen zu COVID-19. Sie sollen sich hier einen ersten Überblick zu Themen wie Kurzarbeit und Homeoffice verschaffen können.

Bei weitergehenden Fragen wenden Sie sich bitte an unsere Ansprechpartner in der Rechtsabteilung.

Vorschriften und Regelwerke der einzelnen Bundesländer finden Sie hier.

Die Steuer- und Beitragsfreiheit, die das BMF mit Blick auf die besonderen Leistungen für Beschäftigte in der Corona-Krise angekündigt hat, betrifft nur Sonderleistungen, die zusätzlich zur ohnehin geschuldeten Vergütung gewährt werden.

BMAS will bis zum 31. Juli 2020 für bestimmte Tätigkeiten Ausnahmen von den Kernnormen des ArbZG zulassen.

FAQ-Katalog des BMF verschafft Überblick über die näheren Einzelheiten der beschlossenen Steuererleichterungen.

Europäische Kommission fordert die Mitgliedstaaten auf, insbesondere Grenzgänger, Entsandte und Saisonarbeitskräfte in systemrelevanten Funktionen einheitlich zu behandeln und ihren Grenzübertritt zu gewährleisten.

Arbeitgeberverbände diskutieren über die Verschiebung von Prüfungen, Alternativen zur Kündigung, Kurzarbeit und den Ausfall von Berufsschulunterricht.

Die Forderung der Arbeitgeber nach einer möglichst unbürokratischen Umsetzung sowie der Etablierung weiterer Verfahrensvereinfachungen wurden seitens der Bundesagentur für Arbeit (BA) zu großen Teilen in der Weisung aufgegriffen.

Auswirkung von Kurzarbeit auf das Aufsichtsrecht.

Für die Begriffe der Systemrelevanz und -kritikalität existiert jedoch keine allgemeingültige Definition.

Die Mehrheit der Berufsgenossenschaften bieten Unternehmen während der COVID-19-Krise schnelle und unbürokratische Hilfe an.

Am 27. März 2020 wurden alle Gesetze, die in der vergangenen Woche „kurzfristig“ beschlossen wurden, im Bundesgesetzblatt veröffentlicht.